Aktuelles Programm

Lange Nacht der Inklusion

Ludwigsburg feiert die Vielfalt!

Konzerte, Theater, Film, Disco, Kunst und Weltbuffet – von 17:00 bis 2:00 Uhr erleben die Besucherinnen und Besucher ein ständig wechselndes buntes Programm. Der Abend lehnt sich in seinem Ablauf an bestehende Konzepte wie „Die lange Nacht der Museen“: Die Besucherinnen und Besucher können an verschiedenen Spielorten, die sich fußläufig zueinander befinden, an den vielfältigen Kulturprogrammen mehrmals teilnehmen.

Vom Reithaus im Film- und Medienzentrum über die Theaterakademie zum Scala bis zur Katholischen Kirche am Marktplatz – überall dort können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer zum gemeinsamen kulturellen Erlebnis verabreden oder zu den verschiedenen Programmpunkten flanieren. Und zwischendurch trifft man sich im Reithaus am kulinarischen Weltbuffet.

Durch die Begegnungen soll das Thema Inklusion die Menschen in und um Ludwigsburg auf ungezwungene Art sensibilisieren, gemeinsame Wege zu einer Gesellschaft zu finden, die Vielfalt nicht nur zulässt, sondern als Bereicherung versteht. Inklusion ist die gleichberechtigte Teilhabe ALLER am gesellschaftlichen Leben, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, Religion und Assistenzbedarf des/der Einzelnen.

Mitgestalten | Mitmachen | Präsentieren

Deshalb gestalten wir am 25.11. eine Kulturveranstaltung für ALLE und weil Vielfalt inspiriert, entstehen einige Inhalte für die Lange Nacht der Inklusion innerhalb inklusiver Workshops im Vorfeld. Obendrauf gibt es dann am 25.11. spannende Arbeiten von inklusiv arbeitenden Künstlerinnen und Künstlern zu sehen und bestehende Projekte aus der Ludwigsburger Region präsentieren sich.

Wer sich engagieren möchte oder eine Idee hat, darf sich gerne unter inklusion@scala-ludwigsburg.de melden.

Ziel
Gemeinsam feiern und nebenbei Fragen zum Thema Inklusion aufklären – die Veranstalterinnen und Veranstalter von Tragwerk e.V. und Scala Kultur Live organisieren in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Inklusion LB die Lange Nacht der Inklusion und stellen dabei sich und ihre tägliche Arbeit vor. Deshalb werden auch Kooperations- und Themenpartner aus Vereinen, Institutionen, Schulen, Sozialem und Bürgerschaft bei der Umsetzung der Inhalte mit eingebunden.

Ziel der Langen Nacht der Inklusion ist es, im kommunalen Alltag der Stadt LB und ihrer Menschen den Gedanken der Inklusion nachhaltig zu verankern.

Mobilität
Auch mobilitätseingeschränkte Personen sollen die wechselnden Programmpunkte am 25.11. erleben können. Für sie verkehrt zwischen den Veranstaltungsorten ein spezialisierter Shuttlebus. Zusätzlich bieten wir landkreisweit einen Fahrdienst an, welcher all jene Menschen zur Veranstaltung nach Ludwigsburg und wieder nach Hause bringt, die keine öffentlichen Nahverkehrsmittel oder eigene PKW nutzen können.

Herzlichen Dank an:
Ruprecht Stiftung, Bürgerstiftung LB, Wüstenrot Stiftung, Stiftung Kunst, Kultur und Bildung der KSKLB, Stadt Ludwigsburg, Landratsamt LB, Wohnungsbau LB GmbH, Akademie der darstellenden Künste BW, Popakademie BW, PH Ludwigsburg, Johanniter LB, Michas Rolli Mobil, Bäckerei Luckscheiter

Netzwerk Inklusion LB:
Stadt LB: Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement, Fachbereich Kunst und Kultur, Netzwerk Inklusion: eFH LB, AWO LB, Insel e.V., kath. Kirchengemeinde LB, kath. Dekanat Seelsorge bei Menschen mit Behinderung, Stadtseniorenrat LB, psychosoziales Netzwerk, Schule am Favoritepark, Kunst und Inklusion e.V., Weltenküche, Wohnungslosenhilfe LB, Behindertenbeauftragter des Landkreises LB,  Selbstbestimmt Leben e.V.,Tanz-und Theaterwerkstatt, AK Asyl, Polio e.V. LB, VDK LB,  weitere: Theaterakademie LB, Luke, Filmakademie LB, Vereine LB, Jugendmusikschule LB, Kunstzentrum Karlskaserne.

www.facebook.com/LangeNachtderInklusion/

Der YouTube-Channel