Aktuelles Programm

Lena Hofhansl

„B14 revisited“ – Lesung mit musikalischer Begleitung
Mit Lena Hofhansl (Autorin) und Florian Stepper (Gitarre und Synthesizer)

1986: Der junge Emilio trifft in der Linie U14 zum Marienplatz den Anarchisten Matthias – und begleitet ihn spontan zu einer Hausbesetzung, bei der er sich Hals über Kopf in das Hippiemädchen Anouk verliebt. Viele Jahre später erbt Isa eben dieses Haus von ihrem Vater Emilio, den sie nie kennengelernt hat. Im Keller des Hauses, das Emilio in seinen letzten Jahren als Plattenladen genutzt hatte, stößt sie auf den obdachlosen, musikvernarrten Rotze und entschließt sich dazu, ihm zu helfen.

„B14 revisited“ ist ein Coming-of-Age-Roman, der in der schwäbischen Punk- und Hausbesetzerszene der 1980er-Jahre wurzelt, dessen Erzählstrang und Verwicklungen aber bis in die Gegenwart hineinreichen. In Zeitsprüngen zwischen den Jahren 1986 und 2017 verwebt Lena Hofhansl die Zeitebenen zu einer dramatischen, wendungsreichen und manchmal wunderbar witzigen Geschichte über Freundschaft, Literatur, Polyamorie, Politik – und immer wieder Musik, Reminiszenzen an über 60 Jahre Rockmusik von The Doors über die Dead Kennedys bis Incubus und Radiohead.

Im Windschatten der aktuellen Vinyl-Welle liefert die Nachwuchsautorin ein Stück Rockliteratur vom Feinsten – im besten Sinne Generationen verbindend. Die Lesung wird musikalisch begleitet von Florian Stepper, Gitarrist der Postpunk-Gruppe „Kaufmann Frust“.

Lena Hofhansl wurde 1993 in Ludwigsburg geboren und studierte aus Liebe zum Buch Mediapublishing in Stuttgart. 2014 erschien ihr erster Jugendroman „Vom Sinn des Scheiterns“ (Verlag GEGEN_KULTUR), 2017 legte sie „B14 Revisited“ nach (Schmetterling Verlag). Seit 2016 ist sie als Poetry Slammerin unterwegs und fester Bestandteil der Lesebühne Mängeleksemplare in Esslingen.

Homepage

Facebook