Aktuelles Programm

Expedition Erde: Dani Arnold

Der Grenzgänger

Dani Arnold gehört zu den Senkrechtstartern unter den Bergsteigern und zu den schnellsten am Berg. Denn senkrechte, zum Teil vereiste Felswände sind seine Leidenschaft. Bergführer Dani Arnold ist in Gebieten unterwegs, die fernab von jeglicher Vorstellungskraft liegen.

Die 1.500 Meter hohe Nordostwand des Moose`s Tooth in Alaska, dessen Erstbegehung Arnold im April 2013 zusammen mit David Lama gelang, ist ein Beispiel dafür. Dank exzellenter Technik, minimaler Ausrüstung und Hakenabständen von bis zu 60 Metern, bei denen ein Sturz fatale Folgen hätte, gelang den beiden in 48 Stunden diese Meisterleistung.

Auch in Patagonien konnte Arnold mit seinem Speedstil schon viel erreichen, denn Schnelligkeit bedeutet in diesen ausgesetzten Wänden paradoxerweise auch Sicherheit. Und Dani Arnold ist schnell, dies hat er auch auf heimischen Klassikern bewiesen: Die Eigernordwand durchstieg er in 2 Stunden und 28 Minuten und „Crack Baby“ – ein Eisfall, an dem Experten einen Tag lang beschäftigt sind – meisterte er in 27 Minuten. Natürlich waren beide Rekorde nur solo und ohne Seilsicherung möglich.

Inzwischen hat Arnold die schwierigsten Routen wie The Hunting in Schottland oder Ironman im Jura bezwungen und ist auf der Suche nach neuen Herausforderungen

Veranstalter: